Wien, nur du allein

Große Opern- und Operettengala

Sophie-Magdalena Reuter, Sopran

Katharina Borsch, Sopran| Matthias Koziorowski, Tenor

Orchester: HanseSolisten

Leitung: Mike Steurenthaler

 

Mit Liedern und Arien von Robert Stolz, Johann Strauss, Emmerich Kálman, Franz Lehár, Giacomo Puccini, Giuseppe Verdi u. A.

 

Die Opern- und Operettengala ist aus den Bergedorfer Musiktagen nicht mehr wegzudenken, genauso wenig wie die hervorragenden Sopranistinnen Sophie Magdalena Reuter und Katharina Borsch. Mike Steurenthaler leitet Orchester und Solist:innen mit viel Charme und Leidenschaft, so dass wir uns wieder auf einen Opernabend der Extra-Klasse freuen dürfen.

 

Sophie-Magdalena Reuter studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und machte ihren Abschluss mit Bestnote. Die Sopranistin hat zahlreiche Wettbewerbe und Stipendien gewonnen und stand bereits in vielen großen Theatern auf der Bühne, wie die Laeiszhalle Hamburg, Operettengala, HansePhilharmonie Hamburg, als Servilia an der Kammeroper Hamburg in "La clemenza di Tito", bei dem Neue Stimmen Semi-Final Konzert in der Gütersloher Stadthalle mit den Duisburger Philharmonikern, im St. Pauli Theater Hamburg, als Zerlina in Don Giovanni, als "Papagena" in Mozarts Zauberflöte an der Theaterakademie Hamburg, u.v.m.  

 

Die Sopranistin Katharina Borsch ist Gewinnerin des Grand Prize und Artist Awards des Universal Stars Wettbewerbs 2023 und Platinum Prize im World Classical Music Awards 2023. Desgleichen wurde ihr die Goldmedaille des Amadeus International Music Awards verliehen sowie die Nominierung für Best Professional Voice und New Discovery Professional Artist 2023.
Ebenfalls ist sie ausgezeichnet mit dem Ersten Preis des BTHVN Wien und des Vienna International Singing Competition. Die Tiziano Rossetti Academy (Schweiz) verlieh ihr den Career Project Prize und organisiert internationale Auftritte mit ihr. Im Semifinale des Vincerò Wettbewerbs singt sie 2023 in der Staatsoper Hamburg.

 

Matthias Koziorowski stammt aus Essen, wo er an der Folkwang Universität der Künste bei Prof. KS Wolfgang Millgramm studierte. Seine musikalische Ausbildung konnte er ferner durch Meisterkursbesuche bei Helen Donath, Janet Williams, Olaf Bär, Anja Harteros und Andreas Homoki komplettieren.

Seit Beginn der Spielzeit 2021/22 gehört er dem Ensemble der Oper Graz als Residenzgast an und wird ab Sommer 2024 freischaffend unterwegs sein. In Graz debütierte er mit außerordentlich großem Erfolg als Hoffmann und sang dort außerdem Hans (Die verkaufte Braut), Juan Damigo (Clivia) und – ebenfalls mit großem Erfolg – Babinsky in Weinbergers „Švanda dudák“ (Schwanda der Dudelsackpfeifer). Des Weiteren übernahm er den Solo-Tenor in Brittens „War Requiem“, in Janáčeks „Tagebuch eines Verschollenen“ und in Schumanns „Szenen aus Goethes Faust“ und sang außerdem die Partie des Peter in der österreichischen Erstaufführung der Oper „Morgen und Abend“ (Georg Friedrich Haas).

 

Mike Steurenthaler studierte Dirigieren und Chorleitung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und Philosophie an der Universität Hamburg.
Seither dirigierte er zahlreiche Orchester im In- und Ausland, u.a. die Hamburger Symphoniker, das Göttinger Symphonie Orchester, die Lüneburger Sinfoniker, das Sinfonieorchester der Universität Oslo, das European Youth Music Week Orchestra und die KlassikPhilharmonie Hamburg. 

Katharina Borsch

Sophie Magdalena Reuter

Matthias Koziorowski

Mike Steurenthaler, Dirigent

Fotos: Renatas Nerverbickas (K. Borsch), Thomas Zdatiß (S. Reuter), Fotomanufaktur Wessel (M. Koziorowski)



Samstag,

01. Juni

19:00 Uhr

KörberHaus

Holzhude 1 · 21029 Hamburg

30,00 € / 35,00 €