Die Zauberflöte

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Pamina - Marina Ber 
Tamino - Kiril Sharbanov
Papageno - Michael Kunze
Papagena - Tahirah Zossou
Sarastro  - Lucas Kunze
Königin der Nacht - Vlada Shchavinska
Erste Dame - Lisa Jackson
Zweite Dame - Katharina Warken
Dritte Dame  - Veselina Teneva
Monostatos - Moritz Vieth

Sprecher/ Priester – Erwan Tacher
3 Knaben: Konrad Kliefoth, Daniel Tenev, David Stiefermann

 

Flöte: André Roshka | Klarinette: Bati Aktas | Violine: Arsen Zorayan
Violoncello: Nariman Akbarov

Musikalische Leitung/Piano: Doris Vetter

 

Mozart hat die Oper kurz vor seinem Tod, im Alter von 34 Jahren, geschrieben und 1791 in Wien uraufgeführt. Die Handlung beruht auf einem Libretto von Emanuel  Schikaneder, der diverse literarische Quellen verarbeitete, vor allem das Märchen Lulu oder die Zauberflöte von August Jacob Liebeskind, Wielands Oberon (1780), Jean Terrassons Séthos (1731) und Karl Friedrich Henslers Sonnenfest der Braminen (1790). In der Figur des Sarastro (italienische Form von Zarathustra), welche die Weisheit personifiziert, wollte Schikaneder – wie Mozart Freimaurer – einer Legende zufolge seinen Meister vom Stuhl Ignaz von Born verewigen, der kurz vor der Uraufführung der Zauberflöte starb.Schikaneder spielte selbst den Papageno.

Die Oper ist bis heute überaus poplär und wegen seiner schönen Melodien eine der am häufigsten aufgeführten Opern weltweit.

 

Diese Veranstaltung ist der Reitbrooker Bevölkerung gewidmet, die laut "Gottorfer Vertrag" von 1768 seit genau 250 Jahren zu Hamburg gehört. 


Samstag,

30. Juni

19:00 Uhr

Theater Haus im Park

Gräpelweg 8 · 21029 Hamburg

25,00 Euro


Bergedorfer Musiktage e.V.

Lohbrügger Landstraße 131 · 21031 Hamburg · Tel. 040 - 790 11 903

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch von 10:00 – 12:00 Uhr

E-Mail: mail [at] bergedorfer-musiktage.de