Konzert im Chile-Haus

Michi Komoto, Klavier | Detlef Mathey, Flöte | Philipp Mathey, Violoncello

Johann Nepomuk Hummel (1778 – 1837) 

Trio op. 78 für Klavier, Flöte und Violoncello

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847)

Trio Nr. 1  d-moll, op.49 für  Klavier, Flöte und Violoncello

 

Michi Komoto, geboren in Kobe (Japan), erhielt ihren ersten Klavierunterricht bereits mit 4 Jahren. Mit 17 Jahren erhält sie ein Stipendium für das Queensland Conservatory of Music in Brisbane, Australien. Sie gewinnt Preise und Auszeichnungen, die ihr ein weiteres Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg ermöglichen. Gleichzeitig besuchte sie internationale Meisterkurse mit renommierten Klavier-Professoren und war als Dozentin für Korrepetition tätig. Verschiedene Konzerte wurden vom NDR und von ARTE übertragen. 2002 gründete sie ein Duo mit dem indisch-australischen Flötisten Ravind Sangha. Als Duo gaben sie regelmäßig Konzerte in Europa, in Japan und Australien. Seit 2004 begleitet Michi Komoto die dänische Sängerin Bettina Hellmann-Munch bei Konzerten in den skandinavischen Ländern und konzertiert mit dem Tenor Steffen Wolf in verschiedenen europäischen Ländern. Daneben ist sie weiterhin als Solistin mit verschiedenen Orchestern oder mit eigenen Soloabenden tätig.
Ein gemeinsames Konzert mit Joja Wendt in der Laeiszhalle in Hamburg zeigt, dass sie auch für musikalische Ausflüge offen ist.


Detlef Mathey ist Professor für Kardiologie in Hamburg. Er nahm Flötenunterricht bei Jean-Claude Gerard und Walter Keller. Detlef Mathey ist Mitglied des Hamburger Ärzteorchesters und Gründer des St. Simeon-Orchesters, das regelmäßig in der Elbphilharmonie konzertiert. Weiterhin musiziert er jährlich mit Mitgliedern des „Orchestre Philharmonique de Nice“ in Vence und Nizza. Neben seiner Orchestertätigkeit ist er mit allen 3 Orchestern auch solistisch tätig. Er spielt auf einer Muramatsu - Flöte mit einem Kopfstück von J.R. Lafin.


Philipp Mathey nahm Violoncello-Unterricht bei Bernhard Gmelin, Thomas Grossenbacher und Wolfgang Böttcher. Er erhielt den ersten Preis im Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf Bundesebene in der Violoncello- Solowertung. Mit Mitgliedern des NDR Orchesters hatte er kammermusikalische Auftritte und spielte  mit verschiedenen Orchestern Cello-Solokonzerte.               Er spielt auf einem Cello von J.L. Domenichini, Nizza.

Philipp Mathey promovierte in Mathematik.


Freitag,

13. Mai

19:00 Uhr

C. Bechstein Centrum

Pumpen 8, im Chile-Haus
20095 Hamburg

30,00 Euro zzgl. VVK-Gebühr


Bergedorfer Musiktage e.V.

Brookweg 45 · 21465 Wentorf bei Hamburg · Tel. 040 - 790 11 903

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch von 10:00 – 12:00 Uhr

E-Mail: mail [at] bergedorfer-musiktage.de