La Bohème

Oper von Giacomo Puccini

Mit Solisten und Solistinnen des Hamburg Opera Studio:

Virginia Mims, Sopran (Mimi) | Lifan Yang, Tenor (Rodolfo)

Arusyak Davtayan, Sopran (Musetta) | Manos Kia, Bariton (Marcello)

Gheorghe Palcu, Bass (Colline) | Alexander Winn, Bariton (Schaunard)

Tim Winkelhöfer, Bariton (Benoit/Alcindoro)

 

Orchester: HanseSolisten Hamburg unter der Leitung von Mike Steurenthaler 

Leitung: Eilana Lappalainen | Bühne: Astrid Kutschale | Regie: Dirk Schattner 

 

Beginn: 18:00 Uhr*

 

La Bohème – Szenen aus dem Leben junger Künstler

Puccinis Oper "La Bohème", 1896 uraufgeführt, ist eine der bekanntesten und erfolgreichsten Opern der Welt. Und das mit Recht. Giacomo Puccini erzählt in leidenschaftlichen Bildern das Leben einer Künstlergruppe in Paris, der damaligen Weltstadt der Kultur. Es sind junge Leute, von denen das Stück handelt, die ihren Platz in der Welt suchen, die sie in Liedern, Stickereien, Texten und Musik beschreiben. Im Zentrum steht die Liebesgeschichte des Dichters Rodolfo mit der Stickerin Mimi. Sie begegnen sich zufällig und verleben zusammen einige Wochen den Himmel auf Erden. Mimi ist krank. Die Krankheit wirft einen wachsenden Schatten auf die Beziehung der beiden. Aber eines ist beiden und dem Zuschauer klar: das Glück, die strahlenden und hoffnungstrunkenen Stunden, die sie im Arm des anderen erleben, kann ihnen keine Macht der Welt nehmen. 

 

Die Sopranistin Eilana Lappalainen hat auf den großen Bühnen der Welt neben der Rolle der Mimi und auch der Musetta eine Vielzahl der wichtigen Rollen ihres Faches gesungen. Die Förderung und Ausbildung junger Sänger*innen ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit und eine Mission. Für sie hat sie ein Sytem aus Masterclasses und Opernstudios aufgebaut, in Berlin, New York, Bayreuth und Athen und auf der griechischen Insel Syros, wo sie das internationale Opernfestival of the Aegean initiiert hat. Im Sommer 2022 kommen die jungen hochtalentierten Sängerinnen und Sänger zum ersten Mal nach Hamburg, um im Rahmen der Bergedorfer Musiktage ihr Können zu zeigen. 

 

Die Oper wird in einer neuen Version für Kammermusik-Ensemble aufgeführt, die besonders geeignet ist, der exquisiten Musik Puccinis in ihrer Zeitlosigkeit nachzuspüren.

 

*Achtung: Irrtümlicherweise wurde an manchen Stellen 19:00 Uhr angekündigt. Der Beginn ist jedoch um 18:00 Uhr! 

 

Vielen Dank an das Krankenhaus Reinbek und Prof. D. med. Stefan Jäckle für die Unterstützung und Schirmherrschaft dieses Konzerts. 

Plakat der Uraufführung von 1896 (Quelle: Wikipedia)

Eine Koproduktion mit ELArtists und Skycradle GbR



Samstag,

09. Juli

18:00 Uhr

Sachsenwald Hotel Reinbek

Hamburger Straße 4-8 · 21465 Reinbek

35,00 Euro (Abendkasse), Eventim/Ticketonline zzgl. VVK-Gebühr


Bergedorfer Musiktage e.V.

Lohbrügger Landstraße 131a · 21031 Hamburg · Tel. 040 - 790 11 903

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch von 10:00 – 12:00 Uhr

E-Mail: mail [at] bergedorfer-musiktage.de