Konzert des Hasse-Orchesters

Johann Adolf Hasse - Ballettmusik zur Oper "Piramo e Tisbe"

Wolfgang Amadeus Mozart - Klarinetten-Konzert A-Dur KV 622

Johannes Brahms - Serenade Nr. 1 D-Dur für großes Orchester

 

Leitung: Holger Kolodziej

 

Das Hasse-Orchester ist eine Einrichtung der Hasse-Gesellschaft Bergedorf    e.V. und wurde bereits 1921 gegründet. Bis heute hat es sich zu einem vollständigen Sinfonie-Orchester entwickelt. Die Mitglieder sind Amateure, die Konzertmeisterin und der Dirigent sind jedoch Berufsmusiker.

In den letzten 50 Jahren wurden in Bergedorf und Umgebung viele gute Konzerte, auch mit hervorragenden Solisten, gegeben. Das Orchester ist    benannt nach Johann Adolf Hasse, der 1699 in Bergdorf geboren wurde.   Neben Opernkompositionen schuf er auch Werke auf dem Gebiet der    Kirchenmusik. Einen ausgezeichneten Überblick über sein Schaffen vermittelt   das Komponistenquartier in Hamburg, das von der Hasse-Gesellschaft unterstützt wird.

 

Der Dirigent Holger Kolodziej leitet das Hasse-Orchester seit 2017. 2016 hatte er die musikalische Gesamtleitung bei „Palazzo“ in Hamburg übernommen, dirigierte das „Orchester der Nationen“ im Saarland und hatte die musikalische Leitung des „Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen inne.

 


Sonntag

26. April

19:00 Uhr

St. Marien-Kirche
Reinbeker Weg 8 · 21029 Hamburg-Bergedorf

20,00 Euro  zzgl. VVK-Gebühr


Bergedorfer Musiktage e.V.

Lohbrügger Landstraße 131 · 21031 Hamburg · Tel. 040 - 790 11 903

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch von 10:00 – 12:00 Uhr

E-Mail: mail [at] bergedorfer-musiktage.de